Kindernachmittag auf dem Pferdehof Kober/Grötzinger in der Malmsheimer Straße

Ausgerechnet am 24. August machte der Jahrhundertsommer Pause, was der Laune der teilnehmenden 24 Kindern aber keinen Abbruch tat. Weit über 80 Anmeldungen waren es auch in diesem Jahr wieder.

Arno Pfleghar und Organisatorin Anke Haug versahen die Kinder mit Namensschildern, Stadtrat Martin Grötzinger begrüßte die Kinderschar und erklärte ihnen, wie so ein Hof funktioniert und welche Umwelteinflüsse damit zu tun haben.

Solchermaßen aufgeklärt stand als Erstes ein Stallrundgang auf dem Plan. Danach wurden vier Gruppen gebildet: Pferdepflege eines kindgerechten Ponys, Reiten auf „richtigen“ Pferden, Traktor-Racing zwischen Strohballen und Basteln mit Christl Steegmüller und ihrer Nichte waren im Angebot.

Nachdem jeder wusste, wo es etwas zu trinken gab und man im Zweifel die Toilette aufsuchen konnte, ging es auch schon los.

Gegen 16 Uhr kam für den einen oder andern das Highlight des Tages – mit dem Traktor auf große Fahrt. Martin Grötzinger hatte einen Anhänger mit Strohballen als Sitzgelegenheit präpariert und extra hohe Bordwände angebracht. Dieses Jahr gings über den Bergwald Richtung Schaffhausen zu den Aussiedlerhöfen und wieder zurück. Nach einigen Ehrenrunden im Kreisverkehr war man dann nach einer Stunde wieder auf dem Pferdehof.

Mittlerweile hatten alle Kinder großen Hunger. Manfred Baumann war der Mann am Grill und hatte nun alle Hände voll zu tun, die hungrigen Mäuler alle auf einmal zufriedenzustellen. Aber einen Grillprofi kann so leicht nichts erschüttern. Bis 18 Uhr und länger tobten die Kids noch in der Strohhüpfburg und strampelten die Kalorien wieder runter und so manche(r) wollte auch gar nicht mehr nach Hause.

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals für die nun schon jahrelange Gastfreundschaft und das Engagement der Familien Kober und Grötzinger, ebenso bei Heinrich Kossok, der wie immer tatkräftig bei den Vorbereitungen zugange war und bei den Pferdeführerinnen und Begleitern für ihre Zeit und ihre Freundlichkeit, mit der sie den Kindern viel Freude bereitet haben.